Druckversion

Presseinformation

20. April 2020

BMI Bitumenbahnen: Keine Gesundheitsgefährdung für Verarbeiter

Seit dem 13. März 2020 sind die neuen Grenzwerte von Dämpfen und Aerosolen aus heißem Bitumen und speziell Oxidbitumen in die TRGS 900 „Arbeitsplatzgrenzwerte“ aufgenommen und damit rechtlich wirksam. Das hat viele Dachdeckermeister und ihre Mitarbeiter verunsichert. Zur Versachlichung der aktuellen Diskussion um mögliche Gesundheitsgefährdungen stellt BMI klar:

  • Alle ab Januar 2020 von Icopal oder Vedag produzierten Schweißbahnen, Dachdichtungsbahnen und Dampfsperrbahnen aus Bitumen oder Polymerbitumen werden oxidbitumenfrei hergestellt. Beim Schweißen wird der Grenzwert eingehalten.
  • Beim Kaltselbstkleben entstehen keine Dämpfe und Aerosole.
  • Für die Verarbeitung im Gießverfahren steht als Ersatz für das Blockbitumen 100/25 seit dem 27. März 2020 das oxidbitumenfreie Produkt BMI Parabit HM zur Verfügung.
  • Einzig die Bitumenbahnen mit Rohfilzträger (R500, R500 N, R333 und R333 N) enthalten noch Oxidbitumen. Da sie ausschließlich kalt verarbeitet werden, ist das allerdings unproblematisch.

Damit steht fest: Die Verarbeitung der aktuellen Bitumenbahnen von BMI ist für Verarbeiter und Umwelt völlig unbedenklich.

Foto  1  (Bitumenverarbeitung)
Völlig unbedenklich: Verarbeitung moderner Bitumenbahnen von Icopal und Vedag

Über die BMI Group, Region Central Europe

Die BMI Group, Region Central Europe, umfasst die Länder Deutschland und Schweiz. Rund 1.700 Mitarbeiter sind hier für die Marken Braas, Icopal, Vedag sowie Wolfin tätig. Sie ist Teil der BMI Group, des größten Herstellers von Flachdach- und Steildachsystemen sowie Abdichtungslösungen in ganz Europa. Mit 128 Produktionsstandorten in Europa sowie in Teilen von Asien und Afrika vereint die BMI Group insgesamt rund 9.600 Mitarbeiter.

Weitere umfassende Informationen über BMI unter https://www.bmigroup.com/de/ sowie auf den Internetseiten der jeweiligen Marken

BMI Braas, BMI Icopal, BMI Vedag, BMI Wolfin

Kontakt
Bernard Gualdi
Leiter Unternehmenskommunikation
BMI Group, Region Central Europe
E-Mail: bernard.gualdi@bmigroup.com

Redaktion
b&t bau & technik
PR und Werbung GmbH Lisa-Marie Niehoff
Postfach 140355
D-40073 Düsseldorf
Fon +49 211 90486-28
Fax +49 211 90486-11
E-Mail lisa-marie.niehoff@bt-pr.de
www.bt-pr.de

Bildnachweis:
BMI

PDFPDF-Download Presseinformation

Flachdachhandbuch 7

Richtlinien für die Planung und Ausführung von Dächern mit BMI Icopal Produkten.

Zum Nachschlagewerk

Info-Hotline

0800 8547120 zum Nulltarif

Wir sind für Sie da!