Druckversion

Presseinformation

München, 15.01.2019

Icopal auf der „BAU 2019“
14. – 19. Januar 2019, Messe München, Stand 338/339 in Halle A3


Icopal Sicherheitsdämmbahnen:

Mehr Sicherheit, weniger Arbeit

„2-in-1-System“ heißt die Zauberformel für mehr Sicherheit und weniger Arbeit. Werkseitig ein Arbeitsschritt mehr, dachseitig ein Arbeitsschritt weniger. Denn wenn Icopal schon bei der Produktion die EPS-Dämmung mit einer Abdichtungsschicht in einem Produkt vereint, spart der Dachdecker auf der Baustelle Zeit und Arbeit und gewinnt Sicherheit auf dem Dach.

Zu jeder Jahreszeit

Produkte zu entwickeln, zu produzieren und zu verkaufen, die das Arbeiten auf der Baustelle erleichtern und dem Verarbeiter zusätzlich Sicherheit bei der Ausführung geben, ist das Kerngeschäft von Icopal. Wie zum Beispiel Icopal Sicherheitsdämmbahnen, die zu jeder Jahreszeit schnell, sicher und eben verlegt werden können.
Die Icopal Sicherheitsdämmbahnen sind ein „2-in-1-System“, das schon werkseitig die EPS-/PIR-Dämmung und je nach Einsatzzweck verschiedene Icopal Abdichtungen zu einem hochwertigen Qualitätsprodukt vereint. Somit können 3 m² Dämmung und Abdichtung in einem Arbeitsgang verlegt werden.

Foto  4.1  (Alle Vorteile auf einen Blick)

Icopal Sicherheitsdämmbahn: alle Vorteile auf einem Blick.

Noch mehr Pluspunkte

Zusätzlich eingebaute Produktbesonderheiten geben den Icopal Sicherheitsdämmbahnen noch mehr Nutzenvorteile:

  • Abgesenkte Naht- und Stoßbereiche im Dämmstoff sorgen für eine ebene Oberfläche und gewährleisten einen optimalen Wasserabfluss.
  • Der seitliche Stufenfalz in der Dämmung verhindert Wärmebrücken.
  • Mit der doppelten Icopal Sicherheitsnaht ist ein Flammschutz integriert. Die Längsnaht besteht aus einem Kaltselbstklebestreifen und einem zu verschweißenden Bereich. Ist der Kaltselbstklebestreifen verschlossen, gelangt die Flamme nicht mehr an die Dämmung.
  • Bei Icopal Sicherheitsdämmbahnen mit PIR-Dämmstoff besteht die doppelte Icopal Sicherheitsnaht aus einem breiteren SK-Bereich. Dieser kann, um die Befestiger zu setzen, direkt in der Dämmung zurückgeklappt werden. Nach dem Setzen der Befestiger wird die Trennfolie abgezogen und die Längsnaht mit der Icopal Andruckrolle geschlossen. Danach wird der Schweißbereich der Naht wie gewohnt mit einem Handbrenner geschlossen.
  • Für den Dampfdruckausgleich gemäß der Flachdachrichtlinie sorgt das unterseitige Therm-System der aufkaschierten Abdichtungslage.

Foto  5.2  (Elastomerbitumenbahn Polar)

Elastomerbitumenbahn Polar, werkseitig auf den Dämmstoff kaschiert, mit Icopal Sicherheitsnaht und PowerTherm-Profil.

Aller guten Dinge sind vier

Die Icopal Sicherheitsdämmbahnen gibt es je nach Einsatz in vier Applikationsvarianten:

  • als Klappdämmelement aus Dämmstoff mit werkseitig aufgebrachter Elastomerbitumenbahn Polar als Abdichtungslage,
  • als Klappdämmelement aus Dämmstoff mit werkseitig aufgebrachter, durchwurzelungsfester Grünplast® EPS/PIR Abdichtungslage für begrünte Dächer.
    Beide sind einsetzbar im zweilagigen Dachaufbau, durch die 1. Lage sofort wasserdicht und als Notabdichtung geeignet.
  • als Kombi-Element aus Dämmstoff mit werkseitig aufgebrachter, bestreuter Oberlage MonoTherm.
    Nach Verlegung der Mono EPS/PIR und Herstellung der Anschlüsse sind keine weiteren Verlegeschritte notwendig – das Dach ist fertig und dicht. Mono EPS/PIR kann ab 2 % Dachneigung eingesetzt werden und eignet sich für Dächer nach der Industriebaurichtlinie.
  • als Kombi-Element aus Dämmstoff mit werkseitig aufgebrachter Dachbahn Universal oder in durchwurzelungsfester Ausführung mit Universal WS.

Die werkseitig aufgebrachte Dachbahn Universal bzw. Universal WS ist eine Abdichtungsbahn auf Basis von Polyolefin-Copolymerisat-Bitumen (FPO) mit oberseitigem Vlies. Universal EPS/PIR ist schon bei 0 % Dachneigung einsetzbar und geeignet für Dächer nach der Industriebaurichtlinie.Die Herstellung des Gefälles kann dann in Kombination mit der Icopal Sicherheitsdämmbahn und der Icopal Gefälledämmung erfolgen.

Über Icopal

Die Icopal GmbH ist Spezialist für hochwertige Abdichtungssysteme im Flachdachbereich. In Fachkreisen gelten ihre Produkte und die Service-Leistungen rund um das Produkt als Qualitätsmaßstab. 2019 feiert das Unternehmen sein 50-jähriges Bestehen in Deutschland und ist mittlerweile mit zwei Werken in Saarwellingen und Werne vertreten. Aus der einfachen Bitumenbahn haben die Icopal-Experten immer wieder spezialisierte Systeme für verschiedene Anforderungen entwickelt und sich so einen hervorragenden Ruf als Systemanbieter hochwertiger Flachdachlösungen erarbeitet. Die Icopal GmbH ist ein Unternehmen der BMI Group.

Weitere umfassende Informationen über Icopal unter www.icopal.de

Kontakt
Dagmar Bohm
Öffentlichkeitsarbeit
BMI Group, Region Germany
E-Mail: dagmar.bohm@bmigroup.com

Redaktion: 
b&t bau & technik 
PR und Werbung GmbH Lisa-Marie Niehoff
Postfach 140355
D-40073 Düsseldorf
Fon +49 211 90486-28
Fax +49 211 90486-11
E-Mail lisa-marie.niehoff@bt-pr.de
www.bt-pr.de

Bildnachweis:
Icopal/b&t

PDFPDF-Download Presseinformation

Ihr Fachberater

Hier finden Sie den Icopal-Fachberater in Ihrer Nähe!

Zur Fachberater-Suche

Flachdachhandbuch 7

Richtlinien für die Planung und Ausführung von Dächern mit BMI Icopal Produkten.

Zum Nachschlagewerk

Info-Hotline

0800 8547120 zum Nulltarif

Wir sind für Sie da!