Dachpappenteer wurde 1894 patentiert
Druckversion

Historie

1876 machte sich Jens Villadsen, der Begründer von Icopal, als Zimmermeister selbständig.

Seine ersten Dächer dichtete er noch mit flüssigem Teer ab. Doch damit war er nicht zufrieden. Er suchte nach neuen Wegen, Dächer dauerhaft abzudichten. So entwickelte er einen Dachpappenteer, der 1894 patentiert wurde.

Schon neun Jahre später führte sein Sohn eine nach amerikanischer Methode gefertigte teerfreie Dachpappe ein, ein Vorläufer der heutigen Dachbahnen.

Bereits 1934 wurde für Icopal dann die erste „echte“ Schweißbahn patentiert.

In den 1970er Jahren wurde als weiterer großer Schritt in der Entwicklung, die Elastomerbitumen-Schweißbahnen auf den Markt gebracht und in ihrem Gefolge kaltselbstklebende Bahnen, die es seit 1986 gibt.

Als selbständiger Handwerksmeister stellte Jens Villadsen fest, dass beständiger Erfolg auf Dauer nur durch konsequentes Qualitätsstreben und Kundennähe möglich ist. Der Erfolg gab ihm Recht.

Heute ist die Icopal-Gruppe der größte europäische Hersteller von Bitumen-Dachbahnen und einer der führenden Dachbaustoff-Produzenten weltweit mit mehr als 35 Produktionsstätten und 95 Verkaufsbüros in Europa, Nordamerika und Asien.


Meilensteine

2014 - Neu im Produkt-Programm: Gullys und Lüfter im Icopal-System

2014 - MONO-EPS - Sicherheitsdämmbahn mit kaschierter Oberlagsbahn MONOTHERM 

2014 - T-CUT bei allen Oberlagsbahnen mit THERM-SYSTEM

2013 - 20 Jahre Garantie für Dachaufbauten mit FireSmart®-Produkten

2013 - Die Garantiehinterlegung beim ZVDH wurde erneuert und auf 6 Jahre verlängert.

2012 - SICO-TOP - Oberlagsbahn für die einlagige Verlegung auf Holz

2012 - ALU-VILLATHERM mit ZIP-System

2012 - ECO-ACTIV THERM SK - Kaltselbstklebende Oberlagsbahn mit NOXITE-Bestreuung

2011 - ECO-ACTIV THERM - Eine Lage für Sicherheit und saubere Luft

2010 - ECO-ACTIV - Die erste Bitumenbahn, die die Luft reinigt!

2008 - Power-THERM-Streifen für sichere Verschweißung der Kopfstöße.

2006 - ISO-Zertifizierung nach DIN EN ISO 14001:2005, Umwelt-Management.

2005 - Aufnahme von POCB-Dachbahnen (Esha) ins deutsche Produkt-Programm

2005 - FireSmart® - Das Brandschutz-Konzept von Icopal.

2003 - Neu im Produkt-Programm: Produktgruppe Viva-line®, u. a. die Dachlichtplatten FASTLOCK®

2002 - Die Flüssigabdichtung PROFI-DICHT - neu im Produktprogramm.

2002 - SYNTAN®-Beschichtung für THERM-Bahnen - damit wird Sand ersetzt.

1999 - SICOTEC® - Trenn- und erste Abdichtungslage auf Holzschalung.

1995 - Einführung eines Qualitätsmanagement-Systems, Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001

1991 - Fusion der ICOPAL GmbH Werne und der SIPLAST GmbH in Saarwellingen.

1990 - EXPANDRIT-PLUS® mit optimierter VARIO-KONSISTENZ wird vorgestellt.

1987 - Icopal-THERM-Bahnen sorgen für dauerhaften Dampfdruckausgleich.

1983 - POLAR grün und die PUR-Bahn (Rolldämmbahn) werden eingeführt.

1978 - "Icopal" wird als Warenzeichen in der Bundesrepublik eingetragen.

1969 - Gründung der Icopal Baustoffe GmbH und Produktionsbeginn im eigenen Fabrikationsgebäude.

1960 - In Deutschland - Markteinführung "ALU-VILLADRIT" und "VILLADRIT" unter dem Slogan: "Esser´s schnelle Rollen."

1934 - Die erst Schweißbahn wird patentiert.

1876 - Jens Villadsen, Begründer von Icopal, macht sich als Zimmermeister selbständig.

Icopal. Top of the Roof.

Ihr Fachberater

Hier finden Sie den Icopal-Fachberater in Ihrer Nähe!

zur Fachberater-Suche

Flachdachhandbuch

Blättern Sie doch gleich durch, online!

zum Flachdachhandbuch

Info-Hotline

0800 8547120 zum Nulltarif

Wir sind für Sie da!