blaue SYNTAN-Beschichtung bei SK-Bahnen
Druckversion

Kaltselbstklebendes Bitumen (SK-Bitumen)

Immer wenn bei der Verlegung in der Fläche die offene Flamme eines Schweißbrenners nicht optimal ist, sind kaltselbstklebende Systeme von Icopal die Lösung.

Die Abdichtungen sind mit einer unterseitigen Klebeschicht ausgerüstet, welche nach Abzug der Trennfolie unter Druck auf einem geeigneten, vorbereiteten Untergrund verlegt werden.

Die Außen-, Untergrund- und Bahnentemperatur soll bei der Verlegung 10 °C nicht unterschreiten. Die nachfolgende Lage ist immer Zug um Zug aufzubringen. Im Stoßbereich der SK-Bahnen ist das kaltselbstklebende Bitumen zum sicheren Verschließen der Naht zu verschweißen. Feuchtigkeit zwischen dem Untergrund und den kaltselbstklebenden Schichten muss entfernt werden, damit eine Verklebung möglich wird. Dies gilt auch für die Verlegung von kaltselbstklebenden Abdichtungsbahnen auf Polystyrol-Dämmstoff.

T-CUT: Der Eckschnitt verhindert Kapillarbildung und ist bei einer einlagigen Verlegung in den FDRL vorgeschrieben

Die Längs- und Querstöße von kaltselbstklebenden Produkten müssen mit der Icopal-Andruckrolle abgerollt werden. An den T-Stößen der Bahnen ist an der unten liegenden Bahn ein Eckschnitt auszuführen, um eine bessere Dichtigkeit der Stöße zu erreichen und Kapillare zu vermeiden. Bei der Verlegung von kaltselbstklebenden Produkten unmittelbar auf Stahlprofilblech muss beim Verschließen der Querstöße besonders sorgfältig gearbeitet werden, z. B. mit Blechstreifen unterlegen.

Die Dichtigkeit der Nähte von kaltselbst- klebenden Dampfsperrbahnen kann bei großen Temperaturdifferenzen, ausgelöst durch tageszeitliche Temperatur- schwankungen oder starke Regen- oder Gewitterschauer nicht immer absolut sichergestellt werden. Dadurch entstehen Spannungen in der Dampfsperrbahn und der Unterkonstruktion, so dass sich kaltselbstklebende Nähte öffnen können und Wasser ins Gebäude eindringen kann. Aus diesen Gründen müssen Dampfsperrbahnen aus kaltselbstklebendem Bitumen Zug um Zug, unverzüglich, noch am selben Tag, mit der nächsten Schicht, z. B. Sicherheitsdämmbahn POLAR-EPS, abgedichtet werden. Falls dies aus baupraktischen Gründen nicht möglich ist, müssen andere geeignete Schutzmaßnahmen während der Bauzeit ergriffen werden.

Die Vorteile:

  • Schnelle und rationelle Verlegung der Bahn
  • Ideal für die temperaturempfindlichen Untergründe, wie z. B. Dämmstoff und Details
  • Für die direkte Verlegung auf Stahlprofilblech geeignet
  • T-CUT bei allen Oberlagsbahnen mit THERM-System

Ihr Fachberater

Hier finden Sie den Icopal-Fachberater in Ihrer Nähe!

zur Fachberater-Suche

Flachdachhandbuch 6

Das Nachschlagewerk zum Thema Flachdach

zum Flachdachhandbuch

Info-Hotline

0800 8547120 zum Nulltarif

Wir sind für Sie da!